PC wird nach 2-3 Stunden sehr langsam

German Microsoft Windows 98 - Win98 Allgemein

Hallo PC-Freaks !
Mein PC (W98SE, Pentium 1.6 GHz, 1GB SDRAM) wird nach 2-3 Stunden
Arbeit sehr Langsam (Mauszeiger braucht 10 sec. um von einem Fenster
zu anderem zu wechseln !). Das passsiert auch wenn keine Applikation
läuft. Danach hilft nur ein Reboot. Nach dem Reboot ist alles wieder
(für 2-3 Stunden) normal. Prozessor-Temperatur ist normal.
Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte.

Rej Vego
Stunden
einem Fenster
Applikation
alles wieder

Wieviel threats hast Du backgroundmässig laufen? 'Ne Menge
kannst Du problemlos eliminieren.
Hast Du ein p2p-program parallel laufen? Dann erst recht
background-programs eliminieren.
Warum soviel SD-Ram? Zuviel verlangsamt den Rechner.
Georg.
Zuviel Software auf der Platte verlangsammt den Rechner auch :-)

Am schnellsten ist Windows98 mit 128MB und wenn es ganz alleine
auf der Platte ist, nur, arbeitest du die ganze Zeit mit Windows98
oder mit Anwendungssoftware? die nämlich profitiert immer vom
viel Arbeitsspeicher, der Rechner selber arbeitet nicht langsammer,
sondern Windows98, je mehr du an Hardware reinpackst umso mehr
steigt der Verwaltungsaufwand für Windows98 und somit wird es
etwas langsammer.
Aber bei 1.6ghz und normal befüllter Platte dürfte man das
garnicht wahrnehmen, bei einem 300-800mhz sieht das schon
anders aus wenn man nur 128mb ram und 1GB Daten auf der Platte hat
oder 512mb ram und 20gb Daten.

MfG
BeKu